X

Ihre Daten

*Die mit einem Stern gekennzeichneten Felder müssen ausgefüllt werden. Bitte geben Sie im unteren rechten Feld den TRANSFERCODE ein.

Reisebedingungen

Die schriftliche Anmeldung zu einer Reise und die damit verbundene Annahme durch MOSER active gilt als verbindliche Buchung. Eine schriftliche Anmelde- bzw. Buchungsbestätigung wird von MOSER active umgehendst an den Kunden zugesandt. Danach ist eine Anzahlung in der Höhe von 25% des tatsächlichen Reisepreises bei Gruppenreisen bzw. 30% bei Individualreisen zu leisten. Die Anzahlung muss innerhalb von 7 Tagen nach Buchungsbestätigung auf ein von uns genanntes Konto eingegangen sein. Der Restbetrag ist bei Wander- und Trekkingreisen bis spätestens 45 Tage und bei Expeditionen bis spätestens 60 Tage vor Reiseantritt auf ein von uns genanntes Konto zu entrichten. Bei Nichtbezahlung des Restbetrages ist MOSER active von der Leistungspflicht automatisch entbunden und berechtigt, Rüchtrittskosten in angemessener Höhe zu fordern. Der Kunde kann jederzeit vom Reisevertrag zurücktreten, wenn er dies schriftlich tut. Abhängig vom Eingangsdatum der Rücktrittserklärung werden dann die anfallenden Rücktrittskosten berechnet. Sollte der Kunde die Reise überhaupt nicht antreten, ohne eine schriftliche Rücktrittserklärung an MOSER active gesandt zu haben, wird ebenfalls eine angemessene Entschädigung verlangt. Entscheidend für die Berechnung ist wiederum das Eingangsdatum der Rücktrittserklärung.

Nachstehend angeführte Gliederung ist für die Berechnung der Rücktrittskosten massgeblich: 
  • ab dem 120. bis zum 45. Tag vor Reiseanrtitt         15%
  • ab dem 44. bis zum 21. Tag vor Reiseantritt           35%
  • ab dem 20. bis zum 15. Tag vor Reiseantritt           65%
  • ab dem 14. bis zum   7. Tag vor Reiseantritt           80%
  • ab dem   6. Tag vor Reiseantritt                             100%   des Reisepreises.  
     

MOSER active behält sich das Recht vor, bis 14 Tage vor Reisebeginn zurückzutreten, wenn die in der Ausschreibung angegebene Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht wird. Der Kunde bekommt in diesem Falle den vollständigen Betrag, der bereits angezahlt wurde, zurück. Kommt eine Reise nicht zustande, so wird der Kunde mindestens 14 Tage vor Reisebeginn davon informiert. 
MOSER active behält sich das Recht vor, noch vor Reisebeginn vom Reisevertrag zurückzutreten, wenn sich nach Ermessen des Veranstalters vor Reiseantritt herausstellt, dass der Kunde schon vor der Reise widriges Verhalten zeigt, welches den Reiseablauf stören, stark beeinträchtigen oder sogar gefährden könnte. Der Kunde bekommt in diesem Falle den vollständigen Betrag, der bereits angezahlt wurde, zurück. MOSER active ist berechtigt, dem Reiseteilnehmer während der Reise zu kündigen, sollte dieser auf Grund mangelnder körperlicher Fitness, Gesundheit oder widrigen Verhaltens den Reiseablauf stören, stark beeinträchtigen oder sogar gefährden. Die Voraussetzungen, welche die körperliche Fitness betreffen, sind im Anforderungsprofil nachzulesen. Sollte dieser Fall einreten, so kann vom Kunden kein Regressanspruch gestellt werden. Allfällige entstehende Mehrkosten für den Kunden sind von dem Betroffenen selbst zu tragen. 
Alle Sonder- und Mehrkosten, die als Folge von oder im Zusammenhang mit Änderungen des vorgesehenen Reiseverlaufs aus in der Person des Kunden liegenden Gründen während der Reise entstehen (z.B. Kosten, die aus dem verspäteten Eintreffen des Kunden zum Abflug oder zu vorbereiteten Ausflügen entstehen oder für eine vorzeitige Rückkehr als Folge von Unpäßlichkeit, Krankheit oder Unfall usw.), gehen daher zu Lasten des Kunden und sind mit Entstehung sofort an den jeweiligen Anspruchssteller zu zahlen. Tritt MOSER active, um einem aktuellen Notfall zu begegnen, in Vorlage, so sind die von MOSER active im Voraus gezahlten Beträge nach Abschluß der Reise sofort zu erstatten. 
MOSER active haftet im Rahmen der Sorgfaltspflicht eines ordentlichen Kaufmanns für gewissenhafte Reisevorbereitung und sorgfältige Auswahl und Überwachung der Leistungsträger und die Richtigkeit der für die Reisezeit gültigen eigenen Leistungsbeschreibungen. Da wir bei den Reiseleistungen nur als Vermittler  von Leistungsträgern auftreten, wie z.B. Beförderung mit der Bahn, dem Auto, Bus, Schiff oder Flugzeug und Hotelunterbringung usw., gilt, dass wir diesbezüglich keinerlei Haftung übernehmen. Der Leistungserbringer  haftet daher direkt selbst dem Kunden gegenüber.  
MOSER active übernimmt ebenfalls keinerlei Haftung von Personen- und Sachschäden oder verlorengegangenen Gegenständen bzw. Gepäcksstücken. Für während der Reise nicht in Anspruch genommene Reiseleistungen bzw. nicht genutzten Service erfolgt keine Erstattung. 
Der Reisende ist verpflichtet, bei eventuell auftretenden Leistungsstörungen alles ihm Zumutbare zu tun, um zu einer Behebung der Störung beizutragen und eventuell entstehenden Schaden gering zu halten oder zu vermeiden. Der Kunde ist insbesondere verpflichtet, seine Beanstandungen unverzüglich dem Reiseleiter  zur Kenntnis zu bringen. Diese sind beauftragt, für Abhilfe zu sorgen, sofern dies möglich ist. Unterläßt der Kunde schuldhaft, einen Mangel anzuzeigen, so tritt ein Anspruch auf Minderung nicht ein. 
Der Kunde ist berechtigt, während der Reise zurückzutreten, wenn ein Reisemangel auftritt, auf den in der Ausschreibung nicht hingewiesen wurde und der Reiseablauf  dadurch schwer beeinträchtigt wird. 
Naturgewalten, schlechtes Wetter, Pannen bei Transporten, Willkürakte von Polizei-, Park- und Grenzbehörden, Strassensperren, Demonstrationen, Trägerstreik oder andere Gründe, die der höheren Gewalt zu zuordnen sind und eine Verzögerung bzw. eine Umdisponierung des Programmes erforderlich machen, werden nicht als schwere Reisemängel anerkannt. 
Möchte der Kunde Ansprüche gegenüber MOSER active geltend machen, so hat das bis spätestens einen Monat nach dem vertraglichen Ende der Reise schriftlich zu erfolgen. Wird die Anmeldung von Ansprüchen fristgerecht eingebracht, so wird MOSER active schriftlich dazu Stellung nehmen. 
MOSER active kann nur am Unternehmenssitz geklagt werden. Der Firmensitz von MOSER active ist Puerto Natales-Chile.  

Wichtige Hinweise:

MOSER active hat sich auf Trekking und Wanderreisen sowie Expeditionen spezialisiert. Da wir uns sehr oft in Gebieten befinden, die wenig bis keine Infrasruktur aufweisen, kann es zu zwangsläufigen Verzögerungen oder Abänderungen der Programme kommen. Dies kann verursacht werden durch Schlechtwetter, Naturkatastrophen, Waldbrände, Pannen von Transportmitteln, Willkürakten verschiedenster Behörden, Erkrankung oder Verletzung von Teilnehmern oder des Reiseleiters usw.  
Daher  handelt es sich immer um einen vorgesehenen Programmablauf bzw. um einen Leitfaden. Änderungen oder Abweichungen einzelner Reiseleistungen von dem vertraglich vereinbarten Inhalt des Reisevertrages, die nach Vertragsschluß notwendig werden und die nicht von MOSER active wider Treu und Glauben herbeigeführt wurden, sind gestattet, soweit diese nicht erheblich sind und den Gesamtzuschnitt der gebuchten Reise nicht beeinträchtigen. MOSER active wird sich bemühen, einen gleichwertigen Ersatz anzubieten. 
MOSER active behält es sich ebenfalls vor, wenn es um das gesundheitliche Wohl, die Unversehrtheit oder das Leben von Teilnehmern geht, das Programm aus Sicherheitsgründen vor Ort abzuändern. MOSER active wird natürlich alle zur Verfügung stehenden Kräfte aufwenden, um die Tour der Ausschreibung entsprechend durchzuführen. Es können daher keine Regressansprüche gestellt werden. Mehrkosten, die eventuell entstehen können, sind vom Teilnehmer vor Ort selbst zu tragen.

Risiken: 
Jeder Teilnehmer muss sich darüber im klaren sein, dass bei Trekking- und  Wanderreisen sowie bei Expeditionen ein erhöhtes Verletzungs-, Unfall- und Krankheitsrisiko gegeben ist. Das vorhandene Restrisiko ist von jedem Teilnehmer selbst zu tragen. MOSER active empfiehlt daher, das Anforderungsprofil  gut zu lesen und sich erst nach kritischer Selbsteinschätzung für eine Tour zu entscheiden.  MOSER active übernimmt keinerlei Haftung von Personen- oder Sachschäden. 
Es ist daher ratsam, eine weltweit geltende Reiseunfall- und Krankenversicherung, die Hubschrauber-Rücktransportkosten sowie Bergungs- und Krankenhauskosten beinhaltet, abzuschliessen.

Stand: September 2014