X

Ihre Daten

*Die mit einem Stern gekennzeichneten Felder müssen ausgefüllt werden. Bitte geben Sie im unteren rechten Feld den TRANSFERCODE ein.

Patagonien aktiv - 17 Tage Trekkingreise durch Chile & Argentinien

Karte Trekking Patagonien aktiv
Patagonien – die von Weite und Winden beherrschte Gegend mit ihrer pastellfarbenen Steppe, den schroffen Gebirgsformationen und deren gleissenden Gletschern ist ohne Zweifel das „El Dorado“ für jeden begeisterten Abenteurer, Wanderer und Naturfreund.

Bei dieser unvergleichlichen Trekkingreise werden Sie das von Gletscherzungen zurechtgeschliffene und polierte Gebirge des Torres del Paine Nationalparks für sich erkunden und dabei das mächtige Torres del Paine Massiv in 8 Tagen komplett umrunden. Sie wandern an smaragdgrünen Seen entlang und durchdringen alte Südbuchenwälder, bis Sie schliesslich am ewigen Eis angelangen. Fasziniert werden Sie den mystischen Torres del Paine - Granitfelsnadeln gegenüberstehen und aus unmittelbarer Nähe den wuchtigen Perito Moreno Gletscher beim Kalben beobachten können. Begegnen Sie bei Überlandsfahrten durch die windgepeitschte Steppenlandschaft den ungekrönten Königen der Pampa, den Gauchos. Wandertouren zum Wahrzeichen Patagoniens, dem Monte Fitz Roy, und zum Schicksalsberg vieler Kletterer, dem legendären Cerro Torre, sind weitere Höhepunkte dieser atemberaubenden Wanderreise.

Info

Dauer:                 17 Tage
Saison:                November – März
Beginn/Ende:      ab/an Punta Arenas
Teilnehmerzahl:  min. 2 - max. 12 Personen
Termine:              individuell zum Wunschtermin    

Optionale Verlängerung

Feuerland-Kreuzfahrt
Feuerland-Kreuzfahrt:  
Kap Hoorn, Beagle Kanal &
Magellan-Strasse!

Reise-Highlights

  • Türkisfarbene Laguna de los Tres am Fusse des Monte Fitz Roy - Patagonien
  • Possierliche Magellan-Pinguine an der Seno Otway Bucht - Patagonien - Chile
  • Atemberaubender Blick auf den Grey Gletscher - Torres del Paine Nationalpark - Patagonien
  • Kayaktour auf dem Lago Grey entlang der blau schimmernden Eisberge des Grey-Gletschers
  • Cerro Torre Trek - Los Glaciares Nationalpark - Patagonien Argentinien
  • Wunderschöner Rastplatz vor den Gletschern des Paine Grande - Torres del Paine
  • Kondor - der König der Lüfte Patagoniens
  • Unvergesslicher Panoramablick beim Abstieg vom John-Garner-Pass - Circuit
  • Drei Giganten aus Granit -  die Torres Türme im Torres del Paine Nationalpark
  • Impossante, blau leuchtende Eiswand des Perito Moreno Gletschers - Argentinien
  • Beruhigend & entspannend: Geniessen von Mate-Tee in Patagonien

Tourenverlauf

Tag 1 - 2: Punta Arenas – Pinguinkolonie am Seno Otway – Puerto Natales

Tag 1
Nach der Ankunft am Flughafen in Punta Arenas Privattransfer zum Hotel (ohne Reiseleitung). Übernachtung im Hotel in Punta Arenas im Doppelzimmer mit Privatbad. (-/-/-))
Tag 2
Am Vormittag brechen Sie im Privattransfer zu einer Exkursion auf, die Sie zur Pinguin-Kolonie am Seno Otway führt, wo Sie eine Vielzahl von Magellan-Pinguinen in ihrer natürlichen Umgebung beobachten können (ohne Reiseleitung). Anschliessend setzen Sie Ihre Fahrt fort, die Sie nach Puerto Natales bringt. Am Abend werden Sie ganz herzlich von Ihrer örtlichen Trekking-Reiseleitung begrüsst und besprechen die nächsten Tage. Übernachtung im Hotel. (F/-/-)

Tag 3 - 6: Treks Seron – Dickson – Los Perros – John Garner Pass – Grey Gletscher

Tag 3
Am Morgen Fahrt in den Paine Nationalpark. Auf dem Weg in den Park werden wir begleitet von der typischen Tierwelt dieser faszinierenden Region, nämlich von den Guanakos und Ñandus. Am Nachmittag führt uns unsere erste Wanderung zum Campamento Seron. Die Gehzeit beträgt ca. 4-5 Std. und der Höhenunterschied ca. 200 Hm im An- und Abstieg. Übernachtung im Zelt. (F/-/A)
Tag 4
Die heutige Wanderung führt uns vorbei am Lago Paine entlang des gleichnamigen Flusses bis zum Refugio und Campamento Dickson. Der Ausblick von dort verschafft uns einen tiefen Einblick in die Bergwelt des Paine-Massivs. Die Gehzeit beträgt ca. 6-7 Std. und der Höhenunterschied ca. 250 Hm im An- und Abstieg. Übernachtung im Zelt. (F/-/A)
Tag 5
Heute verlassen wir unser Camp am Lago Dickson und wandern durch einen alten, märchenhaften Südbuchenwald zu unserem nächsten Camp, dem Campamento Los Perros, das wunderschön am Fusse des gleichnamigen Gletschers liegt. Die Gehzeit beträgt 4-5 Std. und der Höhenunterschied ca. 400 Hm im Anstieg. Übernachtung im Zelt. (F/-/A)
Tag 6
Am heutigen Tag steht uns die wohl anstrengendste, aber auch eine der beeindruckendsten Etappen bevor. Wir verlassen unser Camp Los Perros und wandern hinauf bis zum John Garner-Pass, von wo aus wir einen atemberaubenden Blick auf das südlich-patagonische Inlandeis haben werden. Danach steigen wir entlang des Grey Gletschers ab bis zu unserem nächsten Camp, dem Campamento Grey. Die Gehzeit beträgt 8-10 Std. und der Höhenunterschied ca. 750 Hm im An- und 1200 Hm im Abstieg. Übernachtung im Zelt. (F/-/A)

Tag 7 - 10: Treks Grey – Paine Grande – Valle Frances – Los Cuernos – Las Torres

Tag 7
Am heutigen Vormittag haben Sie optional die Möglichkeit, eine Kayak-Tour auf dem Lago Grey entlang der Eisberge des imposanten Grey-Gletscher zu unternehmen. Am Nachmittag wandern wir entlang des Lago Grey bis zur Laguna Negra. Von dort aus geht es dann abwärts bis zum Camp Paine Grande, welches wunderschön am türkisfarbenen Lago Pehoe liegt. Die Gehzeit beträgt ca. 4 Std und der Höhenunterschied hält sich mit ca. 300 Hm im An- und Abstieg in Grenzen. Übernachtung im Zelt. (F/-/A)
Tag 8
Unsere heutige Wanderung führt uns vorbei am Lago Skottsberg bis zum Campamento Italiano, welches am Fusse des Valle Frances liegt. Von dort weg steigen wir auf ins französische Tal zu einem Aussichtspunkt, der als „Mirador“ bekannt ist. Danach geht es wieder runter und wir wandern entlang des Nordenskjöld Sees bis zum Refugio und Campamento Los Cuernos, das sich idyllisch am Fusse der Cuernos am Ufer des Sees befindet. Die Gehzeit beträgt ca. 7 Std und der Höhenunterschied ca. 500 Hm im Auf- und Abstieg. Übernachtung im Zelt. (F/-/A)
Tag 9
Mit Wehmut verlassen wir heute diesen paradisischen Platz und wandern in Richtung Campamento Las Torres. Auf dieser erholsamen Wanderung, die uns am Monte Almirante Nieto (2.640m) vorbeiführt, können wir unter Umständen Kondore oder Andenadler beobachten, die über unseren Köpfen hinweg ihre Kreise ziehen. Nach ungefähr 4-5 Std. und einem Höhenunterschied von ca. 200 Hm im An- und Abstieg haben wir dann den Campingplatz Las Torres erreicht. Übernachtung im Zelt. (F/-/A)
Tag 10
Heute wandern wir zum absoluten Highlight im Nationalpark, nämlich zu den Torresspitzen. Diese etwas anspruchsvolle Wanderung führt uns hinauf ins Ascencio –Tal, wo sich in herrlicher Lage neben dem gleichnamigen Fluss das Refugio Chileno als willkommene Raststation anbietet. Von dort weg trennen uns noch ca. 2 Stunden reine Gehzeit von unserem Tagesziel, dem Base Camp Las Torres. Oben angekommen, werden Sie mit einem unvergesslichen Ausblick für alle Mühen des Aufstiegs belohnt. Nach dieser anspruchsvollen ca. 8-stündigen Wanderung mit einem Höhenunterschied von ca. 850 Hm kehren wir mit unserem Bus wieder zurück nach Puerto Natales. Verabschiedung von Ihrer örtlichen Trekking-Reiseleitung. Übernachtung im Hotel. (F/-/-)

Tag 11 - 14: El Calafate – El Chaltén – Cerro Torre & Fitz Roy Trek

Tag 11
Fahrt mit dem öffentlichen Bus durch die pastellfarbene, vom patagonischen Wind gezeichnete Pampa ins argentinische El Calafate (ohne Reiseleitung). Der Nachmittag steht zur freien Verfügung, um einkaufen gehen zu können oder um eines der berühmten argentinischen Steaks zu genießen. Übernachtung im Hotel. (F/-/-)
Tag 12
Sie fahren heute mit dem Linienbus (ohne Reiseleitung) mit Zwischenstopp an der Estancia La Leona in das Bergdorf El Chaltén, welches Ihnen als Ausgangspunkt für Ihre nächsten zwei Wanderungen zum Cerro Torre und zum Monte Fitz Roy dienen wird. Zu Mittag treffen Sie auf Ihre örtliche Trekking-Reiseleitung. Eine ca. 6 stündige, geführte Wanderung führt Sie bereits am Nachmittag zur Laguna Torre, von wo aus Sie einen wunderschönen Blick auf den Cerro Torre (3.102m) mit seinen Gletschern erhaschen können. Das AgostiniCamp-ex Jim Bridwell ist das Base Camp für alle Cerro Torre Besteiger, welches zu einer Rast einlädt. Der Höhenunterschied beträgt ca. 250 Hm im An- und Abstieg. Übernachtung im Hotel. (F/-/-)
Tag 13
Heute steht Ihnen der Tag in El Chaltén zur freien Verfügung, um das idyllische Bergdorf etwas näher zu erkunden und kurze Wanderungen zu den Aussichtspunkten „Condores y Aguilas“ oder zum Wasserfall „Chorillo del Salto“ zu machen. Sie haben optional jedoch auch die Möglichkeit, eine Gletscherwanderung auf dem blau schimmernden Viedma-Gletscher oder einen Ausflug zum Lage del Desierto zu unternehmen.
Übernachtung im Hotel. (F/-/-)
Tag 14

Heute steigen Sie auf Ihrer 8-9 stündigen, geführten Wanderung zur Laguna de los Tres und Laguna Sucia ca. 750 Hm auf und ab. Sie kommen auch vorbei am Base Camp Rio Blanco, welches den Fitz Roy Besteigern vorbehalten ist. Angelangt am Ziel, werden Sie einen unvergesslichen Blick auf den Monte Fitz Roy und die Nachbarberge bekommen. Übernachtung im Hotel. (F/-/-)

Tag 15 - 17: Perito Moreno Gletscher – Puerto Natales – Punta Arenas

Tag 15
Früh am Morgen fahren Sie mit dem öffentlichen Bus zurück nach El Calafate (ohne Reiseleitung). Nachmittags besuchen Sie im internationalen Teilnehmerkreis mit englischsprachiger Reiseleitung den imposanten Perito Moreno Gletscher im Los Glaciares Nationalpark, welcher dem südlich-patagonischen Inlandeis angehört. Mit etwas Glück können Sie das Kalben dieses gigantischen Gletschers miterleben. Ausserdem besteht die Möglichkeit, optional an einer ca. einstündigen Schiffsfahrt entlang der beeindruckenden Gletscherfront teilzunehmen. Übernachtung im Hotel. (F/-/-) 
Tag 16
Fahrt mit dem Linienbus von Argentinien zurück nach Puerto Natales / Chile (ohne Reiseleitung). Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung, um diesen lieblichen Fischerort auf eigene Faust zu erkunden. Übernachtung im Hotel. (F/-/-)
Tag 17
Transfer im öffentlichen Bus zum Flughafen in Punta Arenas (ohne Reiseleitung). (F/-/-)

Leistungen

Leistungen ab/an Punta Arenas
  • Unterkunft an den Trekkingtagen im Torres del Paine Nationalpark: 7 Nächte in 2-Personen-Expeditionszelten 
  • Unterkunft in den Städten: 9 Nächte im Hotel im Doppelzimmer mit Privatbad
  • Verpflegung: 16 x Frühstück, 7 x Abendessen
  • Örtliche englisch- oder deutschsprachige Trekking-Reiseleitung Torres del Paine (Tag 3 bis 10)
  • Örtliche englischsprachige Trekking-Reiseleitung Cerro Torre & Fitz Roy Treks (Tag 12 und 14)
  • Englischsprachige Reiseleitung während der Exkursion zum Perito-Moreno-Gletscher (Tag 15)
  • Träger für das Hauptgepäck während der Paine Massiv Umrundung (diese tragen die von uns zur Verfügung gestellten Expeditions-Zelte sowie pro Person einen 30l-Kajakpacksack, welcher mit 5 kg wie folgt befüllt werden kann: Schlafsack, Toilettsachen, Wechselkleidung, Sandalen usw.)
  • Fahrten: Alle öffentlichen und privaten Transfers lt. Tourenverlauf
  • Eintritte: Alle Eintritte in die Nationalparks sowie zur Pinguin-Kolonie
Nicht enthaltene Leistungen
  • Nicht ausgeschriebene Mahlzeiten und Getränke (Lunchpakete für die
    Wanderungen können täglich vor Ort an den Hütten angekauft werden)
  • Reiseleitung an den Transfertagen
  • Einzelzimmer- /Einzelzeltzuschlag
  • Optionale Ausflüge 
  • Trinkgelder 
  • Ausgaben des persönlichen Bedarfs
  • Überland- und Inlandflüge sowie Flughafengebühren 
  • Übergepäckgebühren
  • Reiseunfall- und Krankenversicherung, Reisegepäck- und
    Reiserücktrittskostenversicherung

Anforderungsprofil

Anforderungsprofil 

Trittsicherheit, eine gute Kondition, körperliche Fitness, Teamgeist und Bereitschaft zum Komfortverzicht sind wichtige Voraussetzungen für diese Tour. Des Weiteren sollten Sie lange Distanzen (an einem Tag bis zu 10 Std.) in einem Auf- und Abgelände mit dem Tagesrucksack und Höhenunterschiede zwischen 200 Hm und 1200 Hm pro Tag bewältigen können. Bereitschaft zur Übernachtung in 2-Personen-Zelten und Mithilfe bei allen anfallenden Campaktivitäten. Die Ausrüstung für den persönlichen Bedarf während aller Wanderungen muss im Tagesrucksack selbst getragen werden.

Schwierigkeitsgrad Level III


Mittelschwere Touren, bei denen über mehrere Tage hindurch durchschnittliche körperliche Anstrengungen auftreten, die durch extreme Temperaturunterschiede und Witterungsverhältnisse noch erschwert werden können. Längere Überlandsfahrten sowie Zelt- bzw. Hüttenübernachtungen wecken Ihre Abenteuerlust und machen Ihnen Spass. Sie sollten trittsicher sein und sich auch in Ihrer Freizeit aktiv betätigen.